Außerordentliche Aufwendungen

ACHTUNG: Anträge auf außerordentliche Dotationen werden immer zu Jahresbeginn von der Fakultätsleitung bei den Institutsvorständen abgefragt. Die Institutsvorstände übermitteln eine Liste ihrer priorisierten Vorhaben bis Ende Jänner an das Dekanat. Anträge, die nicht in diesen Listen aufscheinen können nicht berücksichtigt werden.

 Fristen

Abgabefrist: 15. März 2019

Die von Dekan oder VizedekanIn erst- und zweitzuzeichnende Verträge müssen grundsätzlich 20 Tage vor Vertragsbeginn im Dekanat vorliegen.

 Formulare

Achtung: Je nach Browserkonfiguration kann es sein, dass Sie das jeweilige Formular nicht im Browser ausfüllen oder den eigegebenen Text speichern können. Bitte laden Sie das Formular runter und füllen Sie es erst dann aus.

 Informationen

  • Bei der Beantragung von Geräten ist anzugeben, ob es sich um ein Ersatzgerät oder um eine zusätzliche Ausstattung handelt und für welchen Arbeitsplatz oder Benutzer es vorgesehen wird.
  • Bei der Beantragung von Mitteln für Veranstaltungen ist ein Programm bzw. Ablauf beizulegen.
  • Beizulegen ist immer zumindest ein Kostenvoranschlag oder Anbot. Die in den Antrag übernommenen Positionen sollen klar ersichtlich sein.
  • Geplante Anschaffung von Einrichtungsgegenständen oder größeren (vor allem fixmontierten) Geräten: wegen eventuell zu berücksichtigender Sicherheitsbestimmungen, Installations- und anderer Baunebenkosten sollten Sie unbedingt das Raum- und Ressourcenmanagement kontaktieren.
  • Bei Werkverträgen und Freien Dienstverträgen ersuchen wir um Zusendung einer Kopie des Vertrags (Erhebungsblatt und Honorarnote). Hier ist im Besonderen die Zweitzeichnungsregelung zu beachten.