Drittmittelservice an der Hist.-Kult. Fakultät

Für sämtliche Fragen und Themen bzgl. Drittmittelprojekten steht Ihnen die Kontaktadresse drittmittel.hkw@univie.ac.at zur Verfügung.

Das Drittmittelservice umfasst folgende Bereiche

  • Unterstützung bei der Anbahnung und der Beantragung von nationalen und internationalen Drittmittelprojekten
  • Organisation der Freigabe über u:cris und das Einholen der Unterschrift des Dekans
  • Bereitstellung von Information zu aktuellen Ausschreibungen und anderen drittmittelrelevanten Themen
  • Beratung zu sämtlichen projektrelevanten Themen, wie Fragen zum Projektmanagement, Open Access/Open Data, Öffentlichkeitsarbeit, usw.
  • Schnittstelle zu den DLEs (Forschungsservice, Finanzwesen, Personalwesen, Büro für Internat. Beziehungen) sowie zu den nationalen und internationalen Förderinstitutionen

 Einreichen von Projekten

Über die Fakultät werden aktuell sämtliche Förderanträge der Kategorie „ad personam“ und jene mit einem Budget (an der Uni. Wien) von unter 100.000 EUR eingereicht. Das betrifft alle § 26-Projekte (ad personam, mit den Forscher*innen persönlich abgeschlossene Verträge / betr. insbes. FWF und ÖNB) und teilweise § 27-Projekte (Vertrag wird mit der Forschungsstätte abgeschlossen).

§ 27-Projekte mit einem Projektbudget über 100.000 EUR sind über die DLE Forschungsservice und Nachwuchsförderung einzureichen (betrifft insbes. EU, FFG, u.v.a.) und werden von den Mitarbeiter*innen der DLE Forschungsservice geprüft und vom Rektor genehmigt.

⇒ Neuerung hierzu bei den FWF-Programmen (siehe Mitteilungsblatt, 26.03.2021):

• ESPRIT: bis 400.000 EUR → Zeichnung durch Dekan; ab 400.000 EUR → Zeichnung über Rektorat

• "1000-Ideen-Programm": bis 150.000 EUR → Zeichnung durch Dekan; ab 150.000 EUR → Zeichnung über Rektorat

Informieren Sie uns bitte dennoch immer über geplante Einreichungen, da hinsichtlich Infrastruktur und Overheads auch die Fakultät in den verschiedenen Phasen involviert sein wird.

 Antragsprozess an der Fakultät

  1. Gerne können Sie den Antrag noch vor Einreichung bei uns (drittmittel.hkw@univie.ac.at) zur Prüfung einreichen. Der Antrag wird u.a. auf Vollständigkeit, korrekte Kalkulation und der Einhaltung formaler Kriterien überprüft. Bitte senden Sie den Antrag spätestens 10 Werktage vor der Deadline, um eine rechtzeitige Prüfung zu gewährleisten.
  2. Nach Einreichen des Antrages bitten wir Sie, die vom Dekan zu unterzeichnenden Unterlagen bzw. Deckblätter, zusammen mit dem finalen Antrag, inkl. Budgetkalkulation an drittmittel.hkw@univie.ac.at zu übermitteln. Eine Zustimmung der Institutsvorständin oder des Institutsvorstandes, falls noch nicht in den anderen Dokumenten ersichtlich, muss ebenso übermittelt werden. Es ist ausreichend, wenn die Institutsvorständ*innen formlos per E-Mail Ihre Zustimmung ausdrücken.
  3. Sie bekommen als bald als möglich die vom Dekan unterschriebenen Unterlagen retourniert. Für Originalunterschriften ist eine Bearbeitungszeit von mind. 5 Werktagen einzurechnen.
  4. Der Förderantrag wird von der Fakultät in u:cris eingetragen, inkl. einem Upload der Antragsunterlagen.
  5. Bitte informieren Sie uns über die Entscheidung des Fördergebers, sobald Sie diese erhalten. Fällt diese positiv aus, bitten wir um die Übermittlung des Fördervertrages. Bei negativem Ausgang übermitteln Sie uns das Datum der Ablehnung.
  6. Der Förderantrag wird bei positivem Ausgang in u:cris als Bewilligung und in weiterer Folge als Projekt angelegt. Danach erhalten Sie (ab einem Fördervolumen von 5.000 EUR) von der DLE Finanzwesen eine Innenauftragsnummer zur Abwicklung des Projektes zugeschickt.

 Weitere Informationen

... zum Thema Drittmittelprojekte (zu verschiedenen Förderprogrammen, Kalkulationstools, Personalkosten-Berechnungen, Overheadrichtlinien der Uni Wien, aktuelle und laufende Calls,…) finden sie auf dieser Seite im internen Bereich unter "Drittmittelservice". Informationen werden laufend ergänzt.

Kontakt

Sophie Gruber • drittmittel.hkw@univie.ac.at • +43-1-4277-40004