Marie Jahoda-Stipendium 2019/2020: Zwei Stipendiatinnen an der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät

Mit dem Marie Jahoda-Stipendienprogramm (vormals Back-to-Research Grant) fördert die Universität Wien hochqualifizierte Wissenschafter*innen (Postdoktorand*innen), die ihre wissenschaftliche Laufbahn aufgrund von Pflege- und/oder Betreuungsaufgaben im familiären bzw. nahen Umfeld unterbrochen oder reduziert haben.

Im Wintersemester 2019/20 wurden an der Universität Wien insgesamt zehn Marie Jahoda-Stipendien ausgeschrieben. Zwei Stipendien gingen an Wissenschafterinnen der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät. Wir gratulieren Michaela Raggam-Blesch (Institut für Zeitgeschichte) und Carmen Rob-Santer (Institut für Kunstgeschichte) sehr herzlich.

 

 

 

Foto des Hauptgebäudes der Universität Wien, Foto: © Universität Wien/ Alex Schuppich
Foto: © Universität Wien/ Alex Schuppich