Das Institut für Osteuropäische Geschichte ist das erfolgreichste Hosting-Institut des diesjährigen REWIRE Programms

Von mehr als 250 Bewerber*innen wurden beim REWIRE-Programm 2020, 16 exzellente und vielversprechende Postdocs ausgewählt, von denen vier in den nächsten drei Jahren an der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät forschen werden.

Besonders hervorzuheben ist, dass zwei Bewerber*innen am Institut für Osteuropäische Geschichte arbeiten werden. Damit ist das Institut das erfolgreichste Hosting-Institut des diesjährigen REWIRE Programms.

Institut für Osteuropäische Geschichte
Foto: Marija Wakounig